Ablauf & Organisation

Anmeldung und Erstgespräch:

Nach Ihrer Anmeldung findet ein Erstgespräch statt. In diesem wird ein Überblick über die vorliegenden Probleme, Anliegen und mögliche Zielsetzungen geschaffen. Auch lernen Sie meine Arbeitsweise kennen.

Danach entscheiden wir, ob es zu einer Zusammenarbeit kommt und wie das weitere Vorgehen konkret aussehen kann.

Das erste Treffen dauert 60 bis max. 90 Minuten.

Ethik, Qualität und Schweigepflicht:

Anliegen und Ziel jeder Psychotherapie ist die Förderung des Wohls der Klienten im Sinne der Erhaltung und des Schutzes der grundlegenden Menschenrechte.

Ich verpflichte mich, meine fachliche Qualifikation so einzusetzen, dass sie dem Wohlbefinden und Interessen des Klienten nützen. Ich halte mich an die Standesregeln der FSP und bin der Qualitätssicherung, respektive Erweiterung meiner Qualifikationen und Kompetenzen verpflichtet.

Ich unterstehe der Schweigepflicht und gebe Informationen an Dritte nur nach Rücksprache und mit Erlaubnis von Ihnen weiter.

Kosten:

Von den Zusatz-Versicherungen werden Beiträge an Psychotherapien entrichtet. Ich bin bei allen Zusatzversicherungen anerkannt.

Ich verfüge über eine kantonale Praxisbewilligung zur Berufsausübung als psychologischer Psychotherapeut in den Kantonen Luzern und Zürich und bin in der Liste der santésuisse für die Zusatzversicherungen eingetragen. Psychotherapien im Rahmen von IV-Eingliederungsmassnahmen können allenfalls durch die IV unterstützt werden. Ich erfülle die Voraussetzungen als „Vertragstherapeut“.

Absagen sind bis zu einer Frist von 48 Stunden kostenfrei möglich, danach werden 60 Minuten in Rechnung gestellt.

Anordnungsmodell (ab 1.7.2022):

Ab dem 1.7.2022 tritt das Anordnungsmodell in Kraft. Das heisst die Abrechnung von psychologischer Psychotherapie über die Grundversicherung wird möglich.

Die Praxis Roland Weber nimmt bis auf Weiteres nicht teil am Anordnungsmodell.

Grund dafür sind gescheiterte Tarifverhandlungen mit dem Krankenkassenverband Santésuisse / CSS. Durch den Verhandlungsabbruch besteht derzeit hohe Ungewissheit für die Praxen und es fehlt die Rechtssicherheit. Daneben gibt es seit einigen Tagen einen neu verhandelten lösungsorientierten Psychotherapie-Tarif mit dem anderen grossen Krankenkassenverband Curafutura. Aktuell sind die kantonalen Regierungsräte gefordert. Sie müssen entscheiden wie es weiter geht mit dem Psychotherapie-Tarif.

  Was bedeutet das konkret für Sie?

Grundsätzlich sind die Psychotherapien mit ärztlicher ANORDNUNG bei selbständigen Psychotherapeuten ab 1.7.2022 in der Schweizer Grundversicherung versichert. Mit meinen beiden Praxen (ZH und LU) nehme ich jedoch aus den oben genannten Gründen bis auf Weiteres nicht am Anordnungsmodell teil.

Wichtig ist für Sie auch zu wissen, dass sie bei einer ärztlichen ANORDNUNG zwingend in die Grundversicherung wechseln müssen. In meinen Praxen wird dann keine Psychotherapie möglich sein.

Oft verlangen die Zusatzversicherungen eine ärztlich ANORDNUNG. Das Wort ANORDNUNG wird Sie oft in direktem und zwingendem Weg in die Grundversicherung führen. Die Zusatzversicherungen werden dann erklären können, dass die Anordnung nur für die Grundversicherung gilt und die Zusatzversicherung nichts zahlt. Die Leistung sei durch die Grundversicherung abgedeckt (Info gemäss Psychologen Verbände Stand Juni 2022).

Für eine Psychotherapie in der Zusatzversicherung brauchen Sie gemäss Ihrer individuellen Zusatzversicherungspolice manchmal – nicht immer – eine ärztliche ZUWEISUNG FÜR DIE ZUSATZVERSICHERUNG (aber eben keine ärztliche Anordnung, da dies zwingend den Wechsel in die Grundversicherung für Sie bedeutet, also zu einem anderen Psychotherapeuten).

Wer kommt für die Behandlung auf?

In meiner Praxis ist weiterhin eine anteilige Kostenübernahme durch die Zusatzversicherung möglich. Ich empfehle Ihnen vorgängig abzuklären welcher Anteil übernommen wird. Die Zusatzversicherungen für Psychotherapien bleiben gemäss Psychologenverbänden bei den meisten Krankenkassen in Kraft, auch nach Einführung des Anordnungsmodells ab 1.7.22. Weiterhin ist auch die Selbstbezahlung/Privatzahlung möglich.

Die Therapien über die Sozialversicherungen werden weiterhin finanziert (keine Änderungen).

Coaching muss – wie bisher – selber bezahlt werden.

Gerne biete ich Ihnen meine Hilfe an und freue mich Sie kennen zu lernen.

Kontaktieren Sie mich per Telefon: 078 652 41 90 oder Mail: praxis(at)roland-weber.ch.

Heimat ist da, wo wir verstehen und verstanden werden.

Karl Jaspers

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück